2016 Archiv

archivierte Berichte aus 2016


Weihnachtsbaumaktion der Kolpingfamilie

Auch im neuen Jahr ist die Kolpingfamilie schon wieder im Einsatz. Die ausgedienten Weihnachtsbäume wurden entsorgt.
Die Spenden anlässlich der Weihnachtsbaum-Sammelaktion brachten einen ansehnlichen Betrag zustande, der einem gemeinnützigen Zweck in Spahnharrenstätte zu Gute kommen soll. Die Kolpingfamilie bedankt sich bei alle Spendern und Helfern für die tolle Unterstützung.
Text:Thomas Wigbers


Generalversammlung Heimatvereine

Wilhelm Jansen wiedergewählt
Ein Verein kann nur funktionieren, wenn Alle mitmachen" mit diesen Worten begrüßte der Vorsitzende des Heimatvereins Wilhelm Jansen die erschienen Mitglieder zur Generalversammlung.
62 Mitglieder von 150 Vereinsmitglieder waren der Einladung zur Generalversammlung gefolgt.
Bürgermeister Reinhard Timpker bedankte sich im Namen der Gemeinde bei dem Heimatverein für die Pflege der Ortsgeschicht, die Ortsverschönerung und der Pflege der plattdeutschen Sprache. Hierauf bezog sich auch der Wunsch des Bürgemeisters, dass der Verein eine Zusammenarbeit mit der Schule suche um die plattdeutsche Sprache zu pflegen und die Mithilfe bei der Sanierung des Brinks, der jetzt in den Besitz der Gemeinde übertragen wurde.
In dem Jahresrückblick, der von Willi Wigbers vorgetragen wurde, ging dieser auf alle Aktivitäten des Vereins im letzten Jahr ein. Er wies auf den neu angebotenen Klön- und Spieleabend hin, der jeden Mittwoch im "alten" Gemeindebüro von 19:00h bis 21:00h stattfindet. Er lud hierzu alle Bürgerinnen und Bürger ein. Der Heimatverein wird sich auch an dem Dorffest am 18. und 19. Juni zum 150 jährigen Bestehen der Kirchengemeinde und zum 50 jährigen Bestehen der Gemeinde und der Grundschule beteiligen.
Die Positionen Vorsitzender, Schriftführer und Beisitzer standen zur Wahl. Heinrich Kleymann verzichtete nach 12 Jahren im Vorstand auf eine erneute Kandidatur als Beisitzer.
Alle Wahlergebnisse fielen einstimmig aus:
Vorsitzender: Wilhelm Jansen,
Schriftführerin: Adele Jansen,
Besitzer: Hans-Dieter Grote und neu Wilhelm Meyer.
Unter dem Punkt "Verschiedenes" wurde noch auf die Planungen des Jahresausfluges hingewiesen. Es ist geplant zur Kirschblüte ins Alte Land nach York zu fahren.
Text:Werner Rüdebusch


Sportlerball 2016

Johannes Hülsmann geehrt

Spahnharrenstätte, 13. Febr. 2016
Traditionell ehrt der Sportverein DJK Grün-Weiß Spahnharrenstätter auf ihrem Sportlerball verdiente Mitglieder des Vereins.
In  diesem Jahr wurde Johannes Hülsmann geehrte. Herr Hülsmann spielt nicht nur aktiv im Verein (Alte Herren), sondern er ist seit 20 Jahren als Getränkewart tätig.
Der Vorsitzende des Sportvereins Horst Schrand bedankte sich bei Herrn Hülsmann für die langjährige Unterstützung und überreicht Herrn Hülsmann die Ehrenurkunde. Der stellvertretende Vorsitzende Günter Rüdebusch überreicht ihm die Ehrennadel des Vereins.
Text:Werner Rüdebusch


Schlangen + Jansen sponsern die 1. Herrenmannschaft

Die Firma Schlangen & Jansen, ein treuer Sponsor der 1. Herrenmannschaft, spendete für die laufende Saison Trainingshosen, Trainingspullover und Aufwärmtrikots für die Mannschaft, die Betreuer und den Trainer.
Zusätzlich spendierte der Trainer Georg Konen 10 Trainingsbälle und einen Spielball.
Die 1.Herrenmannschaft bedankt sich bei der Firma Schlangen & Jansen.
Text: Georg Kohnen


Kfd-Verabschiedung

Die katholische Frauengemeinschaft verabschiedete am 28. Januar 2016 auf der Generalversammlung Renate Kleymann und Thea Henschel aus dem Vorstand.
Rita Tieben stellte sich erfolgreich zur Wiederwahl auf, und bleibt dem Vorstand somit erhalten.
Als neue Vorstandsmitglieder wurden Monika Hanekamp und Hedwig Oldopp gewählt. In einer kleinen Feierstunde am 11. März 2016, an der auch Diakon Burkhard Becker teilnahm, wurden die ehemaligen Vorstandsmitglieder dankend mit einem Blumenstrauß verabschiedet.
Auch Rita Tieben wurde für ihre weitere Amtszeit mit einem Blumenstrauß bedacht.
Der neue Vorstand setzt sich aus Rita Tieben (1. Vorsitzende), Andrea Wigbers, Thekla Perk, Doreen Tigelaar, Monika Hanekamp (Kassenwartin) und Hedwig Oldopp (Schriftführerin) zusammen.
Text: Andrea Wigbers


Arbeitskreis der örtlichen Heimatvereine

Gern war unser Heimatverein von 2004 e.V. bereit, diese Veranstaltung zu organisieren.
Unser Vorsitzender Wilhelm Jansen konnte dann auch den Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Weber,Lathen, seinen Stellvertrer Hans Grönloh, Lorup, und Geschäftsführer Hans Albers sowie die anwesenden Vertreter der Mitgliedsvereine aus dem Altkreis Aschendorf-Hümmling begrüßen.
Bürgermeister Reinhard Timpker überbrachte die Grüße der Gemeinde.
Der Heimatverein hatte einen kl. Imbiss vorbereitet.
Die Tanzgruppe erfreute die Gäste mit ihrem Tanz zu flotter Westernmusik.
Dann wurden die zur Diskussion stehenden Themen abgearbeitet. Alle Vereinsvertreter teilten in kurzen Berichten mit, wie sie das "Plattdeutsche Jahr 2016" in ihrem Verein gestalten wollen. Ein interessanter Gedankenaustausch mit vielen guten Ideen.
Die Auftaktveranstaltung für das "Plattdeutsche Jahr 2016" findet am 10. April d.J. in der Aula des Hümmling Gymnasiums in Sögel statt. Der diesjährige "Tag der Heimatvereine" findet am 18. September von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr in Hilkenbrook statt. Unser Heimatverein möchte mit einer Fotoausstellung und einige Museumsstücke daran teilnehmen.
Text:Willi Wigbers


Schultennis 2016

Die Kinder der Grundschule (Klasse 1 bis 4) Spahnharrenstätte erlebten wieder einen tollen Vormittag.
Wie im Vorjahr konnten die Kinder im Schultennis in der Sporthalle ihr Können zeigen.
Alle waren begeistert dabei, ging es doch darum, eine der Medaillen und Urkunden zu erhalten.
Ein Dank gilt der Tennis-Abteilung, die die Vorbereitung und die Organisation wieder vortrefflich erledigt hat, sowie den Helfern und Schiedsrichtern.
Die Grundschule hatte 2015 die Sonderauszeichnung „Sportfreundliche Schule“ erhalten und möchte diese auch in diesem Jahr wieder erhalten.
Text:Willi Wigbers


“Schlaufüchse” besuchen die Grundschule

Einen Schnuppertag in der Grundschule verbrachten die Vorschulkinder der Kindertagesstätte St. Johannes der Täufer.
Dabei wurde die Schule zunächst besichtigt. Im Anschluss haben die Kinder dann in ihrem zukünftigen Klassenraum schon mal “Probe gesessen” und gefrühstückt.
Mit einigen leichten Übungen und Spielanregungen zum mathematischen Grundverständnis und zum Schrifterwerb wurde der Vormittag von den Erzieherinnen der KiTa gestaltet. So durften die Kinder an der Tafel ihren Namen und ihnen bekannte Zahlen schreiben, suchten nach Buchstaben in der Schule, führten Schwungübungen durch, rechneten mit Würfelbildern, u,v.m..
Natürlich durfte eine ausgiebige Pause auf dem Schulhof nicht fehlen.
Die zukünftigen Vorschulkinder hatten an diesem Vormittag viel Spaß und sind schon ganz gespannt auf ihre Einschulung im August 2016.
Text:Team Kindergarten


Förderverein und Eltern gestalten Spielplatz der KiTa St. Johannes d.T.

Lange hatten sich die Kinder aus dem Kindergarten Spahnharrenstätte eine „ Ralley-Bahn“ für ihren Spielplatz gewünscht.
Nun ging dieser Wunsch in Erfüllung.
So nahm der Förderverein gemeinsam mit den Eltern der Kita dieses Projekt in Angriff.
Eltern und Mitglieder des Fördervereins waren beim Arbeitseinsatz  so motiviert, dass sie gleich eine ganze Spielplatzgestaltung umsetzten. So wurde neben der Fahrstrecke, auch noch eine Terrasse gepflastert, Blumenbeete angelegt, und eine wunderschöne naturnahe Treppe in die Spielplatzlandschaft eingebaut.
Für das leibliche Wohl sorgten die Mitarbeiterinnen der Kita.
Nach getaner Arbeit  stand für alle Beteiligten fest:
„Wir sind zu jeder Zeit gerne wieder bereit, euch bei einer Projektumsetzung zu unterstützen! Es hat uns allen viel Spaß gemacht….“
Die Kinder und Mitarbeiter aus der KiTa St. Johannes d.T. sind begeistert  von ihrem neuen Spielplatz und möchten sich auf diesem Wege, bei allen Helfern,  ganz herzlich bedanken!
Text:Team Kindergarten


Neue Trikots von der Raiffeisenbank Emsland-Mitte eG

Über einen neuen Trikotsatz konnten sich die Alten Herren von DJK GW Spahnharrenstätte freuen. Gesponsert wurde das neue Outfit von der ortsansässigen Raiffeisenbank Emsland-Mitte eG.
Der Betreuer der AH, Hans-Jürgen Meyer, bedankte sich persönlich bei der Leiterin, Irma Stelljes, und den Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle in Spahnharrenstätte.
Gleich beim ersten Heimspiel der Saison kamen die Trikots zum Einsatz.
Text: Bernd Schrand


Generalversammlung der Kolpingfamilie Spahnharrenstätte

Im Rahmen der Generalversammlung konnte der Vorsitzende Thomas Gäken über ein gutes Vereinsjahr der Kolpingfamilie Spahnharrenstätte berichten. Neben zahlreichen Aktivitäten, wie Fahrradtour, Vater-Kind-Zelten, Bosseln, Altkleidersammlung und Weihnachtsbaumaktion wurde die positive Entwicklung der Kolpingfamilie in den letzen Jahren angesprochen.
Gleichzeitig wurde über zukünftige Aktionen beraten. Auf den Wunschzettel stehen jetzt unter anderem ein Familienwochenende, eine Pilgerwanderung sowie eine stärkere Beteiligung an der Mariä-Himmelfahrts-Wallfahrt in Sögel.
Übereinstimmend beschloss die Versammlung, die Bücherei Spahnharrenstätte, mit einer Spende zu unterstützen.
Über den Kauf von zwei Tischgarnituren mit Bänken habe sich die Schule und der Kindergarten gefreut, teilte Michael Wigbers als Vorsitzender des Fördervereins der Schule und des Kindergartens Spahnharrenstätte mit.
Im Anschluss an die Wahlen bedanke sich Thomas Gäken im Namen aller Vereinsmitglieder beim ausscheidenden zweiten Vorsitzenden Willi Westerhoff für seine langjährige engagierte Vorstandsarbeit.
Das Ergebnis der Neuwahlen: 1. Vorsitzender Thomas Gäken, 2. Vorsitzender Martin Brinker, Kassenwart Achim Krüger, Schriftführer Thomas Wigbers, Beisitzer Helmut Quappen, Thorsten Kleymann und Frank Gäken.
Text: Thomas Wigbers


Dorffest am 18. und 19 Juni

Das Dorffest begann am 18. Juni um 18:00h mit einer Vesper, die von Pastor Horstmann zelebriert wurde und musikalisch vom Chor "ImTakt" begleitet wurde.
Danach wurden die Festreden gehalten. Bürgermeister Reinhard Timpker begrüßte die Gäste und führte anschließend durch das Programm. Für die Jubilare, die Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer (150 Jahre), die Grundschule (50 Jahre) und die politische Gemeinde (50 Jahre), sprachen Pastor Bernhard Horstamnn, Frau Annemarie Rode und Bürgermeister Reinhard Timpker.
Der ehemalige Bürgermeister Hubert Lager bereicherte die Veranstaltung mit einigen Anekdoten aus der Vergangenheit des Ortes.
Anschließend wurden die Gäste von der Schützenkapelle St. Johannes unterhalten.
Der zweite Tag begann um 10:00h mit einem Hochamt zu dem Bischof Bode angereist war. Seine Predigt stand unter dem Motto "Kirche auf dem Weg". Hierbei ging er auf die Zeit von 1866 bis heute ein und sprach ebenfalls die Herausforderungen der Kirche für die Zukunft an.
Nach der Messe ging das Fest auf dem Dörpsplatz, dem Kirchenvorplatz und der Grundschule weiter. Die Vereine der Gemeinde beteiligten sich alle an diesem Fest.
In dem Festzelt wurden Vorführungen, wie z. B. von der Schule, der Tanzgruppe und der Schützenkapelle, gezeigt.
Die Hauptattraktion war aber die Aufführung des Musicals "Johannes der Täufer". Kinder der Klassen 3 und 4  der Grundschule führten zusammen mit der Chor "Im Takt" dieses Musical auf. Wie auch Bischof Bode feststellte war es eine hervorragende Aufführung. Die, die es nicht gesehen, haben etwas verpasst!
Zum Schluß der offiziellen Veranstaltung wurden noch 6 Fahrten mit einem Heissluftballon verlost. Um 19:00h war der Start auf dem Sportplatz.
Es war insgesamt ein gelungenes Dorffest was auch von den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde sehr gut angenommen wurde.
Ein besonderer Dank gilt dem gesamten Vorbereitungsteam unter der Leitung von Burkhard Becker und für die Bewirrtung geht der Dank an die Firmen Kathmann und Lomi.
Text: Werner Rüdebusch


"Schwein-Schätzen für die Schule"

Die Aktion des LOV unter dem Motto "Schwein-Schätzen für die Schule" wurde von der Dorfbevölkerung sehr gut angenommen, dafür bedanken wir uns recht herzlich.
Das Schwein wiegt 124,0 kg.
Wir gratulieren den Gewinnern:
1. Köster, Hans-Gerd - 124 kg - Präsentkorb
2. Meyer, Wilfried -123,9 kg - Präsentkorb
3. Stevens, Christoph - 123,6 kg - Flaschenkorb + Käse
4. Korte, Luca - 123,5 kg - Jacke
5. Meyer, Waltraud - 124,5 kg  - Uhr + Käse
6. Pülsken, Silke - 123,4 kg - LKW + Armbanduhr
Wir bedanken uns bei den Sponsoren für die Präsente.
Ein besonderer Dank des LOV-Vorstandes geht an Mathias Gebkenjans und Andre Bohlsen für die tatkräftige Unterstützung.
Text: Helmut Meyer


CDU Spahnharrenstätte und Werpeloh unterstützen Kandidatur von Rita Hagenhoffam 18. und 19 Juni

Die beiden CDU-Ortsvorsitzenden Markus Freese (Spahnharrenstätte) und Heinz Sandker (Werpeloh) sind erfreut, Rita Hagenhoff als Kreistagskandidatin für die beiden Gemeinden Spahnharrenstätte und Werpeloh gewonnen zu haben.
Markus Freese betonte im Kreise des anwesenden CDU Ortsverbandes Spahnharrenstätte, dass nach einer langen Suche seine Freude umso größer sei, doch noch eine geeignete Kandidatin ins Rennen schicken zu können.
Heinz Sandker wies auf die erfolgreiche Kooperation der vergangenen Jahre hin, in der es den beiden Gemeinden gelungen war, ihren gemeinsam vorgeschlagenen Kandidaten in den Kreistag zu katapultieren. In den letzten 10 Jahren vertrat Bernd Schmitz die Gemeinden, der sich aber nicht für eine erneute Legislaturperiode zur Verfügung stellte.
„Am 11. September können unsere Gemeinden nur gemeinsam dafür sorgen, dass wir in den nächsten Jahren wiederum von einem starken Kandidaten im Kreistag vertreten werden“,  so Markus Freese. „Damit die Zukunft unserer Dörfer gesichert ist und weiterhin erblühen“ so stellt sich der ausdrückliche Wunsch des Vorsitzenden dar. Der Vorstand des Ortsverbandes der CDU unterstrich dieses Ziel und nahm die Kandidatur von Rita Hagenhoff ebenfalls erfreut auf. 
Zur Person der CDU Kandidatin: Rita Hagenhoff ist verheiratet, 1964 geboren, wohnt in Werpeloh und hat 2 erwachsene Kinder. Seit über dreißig Jahren ist sie beim Malteser Hilfsdienst tätig und leitet die Dienststellen Sögel und Papenburg. 
In ihrer Freizeit geht sie ihren vielseitigen Interessen nach, wie Mitwirken im plattdeutschen Theaterverein des Kolpings vor und hinter der Bühne (Regie), aber auch Förderung des spielerischen Nachwuchses mit  Jugendtheater. Höhepunkte hier die Überreichung des Jugendförderpreises des Landkreises Emslandes  und später auch selbst geschriebene Theaterstücken für Jugendliche und Erwachsene sowie Krimidinner für Jugendliche im Rahmen von Firmprojekten.
Weiterhin ist sie maßgeblich an der jährlichen Herausgabe des Heimatkalenders des Heimatvereines Werpeloh beteiligt, der bereits seit 13 Jahren erscheint.
Seit 2011 ist sie Ratsmitglied der Gemeinde Werpeloh. Hieraus resultierte ihre Mitgliedschaft im Arbeitskreis „Zukunft Werpeloh“, der sich 2012 gründete und dem sie zwischenzeitlich vorsteht. Am  Erfolg des Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“  im Jahr 2013 war sie federführend beteiligt.
Der Arbeitskreis setzte sich auch weiterhin dafür ein, das Dorf als zukunftsfähigen Ort für Jung und Alt zu erhalten. Es wurden „Denkpartys“, eine Art Dorfgespräche für die BürgerInnen in 2015 und 2016 organisiert, um den Bürger in Dorfentwicklungsprozesse einzubinden.
Als Beirätin im „Trägerverein Mehrgenerationenhaus St. Franziskus“  initiierte sie im vergangenen Jahr die wöchentliche „Mittwochsmensa“ für Schulkinder, einem Mittagsangebot an der auch Senioren teilnehmen können und von einem ehrenamtlichen Team frisch gekocht wird.
Weiterhin ist sie in der Katholischen Kirchengemeinde St. Franziskus als Lektorin und Kommunionhelferin tätig.
Für das angestrebte Ziel,  sich im Kreistag für die Interessen der Dörfer und somit des ländlichen Raumes einzusetzen,  holte sie sich die Zustimmung der Familie und ihres Arbeitgebers, der sie für diese Tätigkeit freistellen würde.

Sollte
Hätte
Könnte
Würde
Machen!            „Mehr Emsland“        CDU

Markus Freese                                Heinz Sandker
CDU-Ortsvorsitzender                      CDU-Ortsvorsitzender
Spahnharrenstätte                          Werpeloh

Vater-Kind-Zelten

Zum siebten Mal organisierte die Kolpingfamilie das "Vater-Kind-Zelten". Die Bilder geben einen Eindruck von der diesjährigen Veranstaltung im Pfarrgarten. Text: Thomas Wigbers


Neustadt gewinnt Ortspokal

Das traditionelle Ortspokalturnier wurde am Sonntag den 14. August auf dem Sportgelände in  Spahnharrenstätte ausgetragen.
Es traten vier Ortsteilmannschaften gegen einander an. Dies waren "Börger Strasse", "Am Brink", "Neustadt" und "Spahn".
Nach spannenden Spielen im Modus "Jeder gegen Jeden" konnte die Mannschaft "Neustadt" mit 7 Punkte vor "Börger Strasse" mit 4 Punkten den Pokal gewinnen. Den 3. Platz mit 3 Punkten erreichten die Mannschaften "Am Brink" und "Spahn".
Der Siegerpokal wurde von Bürgermeister Timpker an den Mannschaftsführer der siegreichen Mannschaft  Marcel Wolken überreicht.
Text: Werner Rüdebusch


Interessengemeinschaft gegründet und Agnes Wigbers geehrt!

In diesem Jahr hatte die Generalversammlung neben den üblichen Tagesordnungspunkten wie den Kassenbericht, die Berichte der Abteilungen und Mannschaften zwei Besonderheiten zu bieten.
Der Vorstand berichtete über die neu gegründete Interessengemeinschaft des Sportvereins. Diese Interessengemeinschaft macht es sich zur Aufgabe Gelder für die Jugendarbeit des Vereines zu aquirieren. Diese Fördergelder sollen Projekte fördern, die über das "normale" Vereinsleben hinausgehen. Die Statuten stehen hier als Download zur Verfügung. Die Beitrittserklärungen werden hier ebenfalls zum Download bereitgestellt.
Ein weiterer aussergewöhnlicher Tagesordnungspunkt war die Ehrung von Agnes Wigbers. Frau Wigbers wurde für über 40 Jahre Übungs- und Spartenleiterin mit der silbernen Ehrennadel der DJK ausgezeichnet. Die Ehrung wurde vom DJK- Diozösanverband vorgenommen.
Die Wahlen der vakanten Vorstandspositionen ergaben folgendes Ergebnis:
2. Vorsitzender: Günter Rüdebusch (Wiederwahl)
Kassenwart: Lutz Kleymann (Wiederwahl)
Schriftführer: Clemens Kurre (Wiederwahl)
stellv. Kassenwart: Mathias Schmitz (neu)
Jugendwart: Thomas Meyer (bestätigt)
Unter "Verschiedenes" teilte der Vorsitzende Horst Schrandt mit, dass in Kürze eine neue Homepage freigeschaltet werde.
Text+Foto: Werner Rüdebusch


Bürgertour

Am 20. August hatte die CDU - Spahnharrenstätte zu einer Bürgertour in die Naturschutzgebiete "Theikenmeer" und den "Moorwiesen am Theikenmeer" eingeladen.
Etwa 40 Bürgerinnen und Bürger trafen sich um 14:30h auf dem Dörpsplatz um an dieser Bürgertour teil zu nehmen. Mit dabei waren die Gemeinderatskandidaten der CDU und die Kreistagskandidatin der CDU für Spahnharrenstätte und Werpeloh Frau Rita Hagenhoff. Am Beginn der Bürgertour wurde den Teilnehmern Kaffee und Kuchen geboten. Anschließend wurden die Teilnehmer mit Planwagen zu den Moorwiesen in das Naturschutzgbiet gefahren.
Dort warteten die Herren Neubert und Meyerrenken von der NABU. Herr Neubert erklärte zu Beginn den Sinn der beiden Naturschutzgebiete "Theikenmeer" und die "Moorwiesen am Theikenmeer". Das Theikenmeer soll renaturiert werden und die Moorwiesen werden verwallt, damit sich wieder Hochmoor bilden kann und sich entsprechende Moorwiesenvögel wieder ansiedeln können. In der Wehmer Dose findet man heute noch Hochmoor mit eine durchschnittlichen Torfhöhe von ca. 2,5m.
Anschließen zeigten die Herren von der NABU ein bereits verwalltes Gebiet, wo dann erklärte wurde in welchen Phasen die Moorwiesen sich in ihren ursprünglichen Zustand zurück verwandeln."Das werden wir Alle nicht mehr erleben" meinte er auf die Frag von welchen Zeiträumen hier gesprochen wird.
Während die Erwachsenen durch die NABU informiert wurden, bauten die Kinder unter der Anleitung von Georg Dickebohm Nistkästen, die dann auf dem Dörpsplatz aufgehängt werden sollen.
Für Alle, die sich auch über das Theikenmeer und die Moorwiesen infomieren wollen, bietet der NABU regelmäßig Führungen an.
Die Bürgertour endete wieder auf dem Dörpsplatz. Wo die CDU-Spahnharrenstätte den Teilnehmer Grillbratwürste zur Stärkung auf den Heimweg anboten. Es war eine gelungene und informative Veranstaltung.
Der CDU-Ortsvorstand bedankt sich bei allen Teilnehmern und Helfern.
Text: Werner Rüdebusch


Maria Wilmes feiert ihr 25-jähriges Dienstjubiläum

“ Wenn ein schöner Tag beginnt” so sangen die Kinder der KiTa St. Johannes d.T. zu Beginn der offiziellen Feierstunde anlässlich des 25. Dienstjubiläums von Frau Wilmes.
So gratulierten nicht nur die Kinder und Kolleginnen der Jubilarin, sondern auch Anja Stevens-Lau und Konrad Lünnswilken, als Vertreter der Kirchengemeinde, überbrachten die besten Glückwünsche zum Ehrentag.
Auch Bürgermeister Reinhard Timpker ließ es sich nicht nehmen, sich bei Maria Wilmes für ihre langjährige Tätigkeit im örtlichen Kindergarten zu bedanken.
Für die liebevolle Betreuung der Kinder sprachen die Eltern des Elternbeirates ihren Dank aus.
Im Namen des Fördervereins überreichte Georg Többenottke einen Blumenstrauß.
Als Leitung der KiTa moderierte Frau Kerßens die Feierstunde, in der die Kinder Lieder und Tänze zeigten.
Alle Gäste waren sich einig, das dieser besondere Tag, der Jubilarin bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben wird.
Text: KiTa


Erntedankfest

Am 17. und 18. Sept. wurde vom Landwirtschaftlichen Ortsverein das tradionelle Erntedankfest unter dem Motto "Feiern wie die Bayern" organisiert.
Am Samstagnachmittag wurde das Erntedankfest von Bürgermeister Reinhard Timpker eröffnet.
Die Erntekrone wurde von Diakon Burkhard Becker gesegnet.
Anschließend führten die Kinder des Kita und der Grundschule einige Tänze vor.
Frau Marianne Meyer, Waldstr., gewann bei der Tombola den Hauptpreis einen Weber-Grill.
Der Landwirtschaftliche Ortsverein übergab dem Förderverein Grundschule und Kita St. Johannes Spahnharrenstätte e.V. eine Scheck in Höhe von 500 Euro. Der L.O.V. hatte beim Dorfjubiläum ein Scheineschätzen durchgeführt und dabei 296 Euro eingenommen. Dieser Betrag wurde durch den L.O.V. auf 500 Euro aufgestockt.
Das gut besuchte Fest wurde am Abend mit drei Fässern Freibier, die vom HGV, dem Festwirt Kathmann und dem L.O.V. gespendet wurden, fortgesetzt. Die größte Anzahl der Besucher hatten sich dem Motte "Feieren wie die Bayern" kleidungsmäßig mit Dirndl und Lederhose angepasst. Die Stimmung war sehr gut, so dass es auch nicht lange dauererte, bis die Gäste auf den Bänken standen.
Den Wettkampf der früheren Schützenthrone gewannen der Schützenthron 2011/2012 "Jürgen und Brigitte Schmitz".
Am nächsten Morgen wurde das Fest mit einem Erntedankgottesdienst vorgesetzt.
Der Frühschoppen wurde durch die Schützenkapelle begleitet.
Die Basargruppe bot am Nachmittag wieder Kaffee und Kuchen an.
Musikalisch wurde der Nachmittg mit "Happy Sound - Die Party-DJ's" fortgeführt.
Text: Werner Rüdebusch


50-jähriges Jubiläum des Lohnunternehmens Stevens sorgt für Freude bei der Mutter-Kind-Gruppe Spahnharrenstätte

Für große Freude sorgte ein Besuch von Andrea Stevens bei der Mutter-Kind-Gruppe Spahnharrenstätte. Sie überreichte den Müttern und Kindern eine großzügige Spende aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf am Tag der offenen Tür anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Lohnunternehmens Stevens.
Die Geldspende in Höhe von 400€ macht nun einige Anschaffungen für den Gruppenraum möglich. Die zusätzlich gesponserten Trampeltrecker sorgten bei den Kindern direkt für große Begeisterung!
Auf diesem Wege noch einmal ein großes Dankeschön an das Lohnunternehmen Stevens und alles Gute zum 50-jährigen Jubiläum!
Text: Monika Perk


Altkleidersammlung der Kolpingfamilie

Die Kolpingfamilie Spahnharrenstätte bedankt sich für die Unterstützung zur "Altkleidersammlung".
Besonders erwähnt seien die Landwirte, die Trecker und Anhänger zur Verfügung gestellt haben, die tatkräftigen Helfer und natürlich alle Spender.
Insgesamt konnten gut 2,7 Tonnen an Gebrauchtkleidung und Gebrauchtschuhen für den guten Zweck eingesammelt werden.
Unsere Fotos zeigen die Helfer, die tatkräftig und mit viel Spaß in "Kolping-Action" sind.
Text: Thomas Wigbers



Führungsduo wiedergewählt

Die konstituierende Sitzung des Gemeinderates am 14. Nov. 2016 in Lüns Hus führte zu folgendem Ergebnis:
1. Bürgermeisterwahl
Die UWG stellte keinen Kandidaten zur Wahl des Bürgermeisters.
Die CDU nominierte Reinhard Timpker.
In schriftlicher und geheimer Wahl wurde Reinhard Timpker einstimmig zum Bürgermeister gewählt.
2. Geschäftsordnung
Der Beschluss über die Geschäftsordnung musste vertragt werden, da der Verwaltungsausschuss bisher keine Berücksichtigung gefunden hat und die UWG einige Änderungswünsche hat.
3. Verwaltungsausschuss
In den Verwaltungsausschuss wurde neben dem Bürgermeister je ein Kandidat der UWG und der CDU benannt.
Der Verwaltungsausschuss besteht aus: BGM Reinhard Timpker, Wilfried Meyer (CDU) und Berhard Oldopp (UWG)
Stellvertreter sind: Hans-Wilhelm Heitmann (CDU), Hubert Konen (CDU) und Frank Jansen (UWG).
Die Abstimmung war einstimmig.
4. stellvertretender Bürgermeister
Die UWG nominierte Bernhard Oldopp.
Die CDU nominierte Wilfried Meyer.
In schriftlicher und geheimer Wahl wurde Wilfreid Meyer mit 6 Stimmen gegen 5 Stimmen für Bernhard Oldopp gewählt.
5. Ausschüsse
5 Ausschüsse wird es in der neuen Legislaturperiode geben. Zusätzlich bleibt die Grabenkommission.
Die Besetzung der Ausschüsse erfolgt in der nächsten Ratssitzung.
Text: Werner Rüdebusch


Lichertfest

Traditionell findet am Samstag vor dem 1. Advent das Lichterfest des HGV (Handel- und Gewerbeverein Spahnharrenstätte) statt.
Vor dem Lichterfest treffen sich seit 19 Jahren die Kinder der Grundschule zu einem Adventsingen. Dieses Adventsingen wird jährlich wieder vom Chor "Im Takt" organisiert.
Nach der Vorabendmesse, die von den Kindern des Adventsingen mitgestaltet wurde, ging es in einer Lichterprozession zum Dörpsplatz.
Auf dem Dörpsplatz eröffnete Ralf Korte als Vertreter des HGV das Lichterfest.
Kaplan Risse segnete anschließend den Weihnachtsbaum.
Und als Vertreter der Gemeinde entzündetet Wilfried Meyer den Weihnachtsbaum.
Anschließend konnten sich die Besucher auf dem Lichterfest vergnügen.
Hierbei wurden die Besucher von der Schützenkapelle mit weihnachtlichen Liedern unterhalten.
Text: Werner Rüdebusch


Adventsfeier der Kolpingfamilie

Im Rahmen der diesjährigen Adventsfeier konnten der Vorsitzende Thomas Gäken und der Präses Pastor Horstmann 50 Mitglieder der Kolpingfamilie Spahnharrenstätte begrüßen.
Vier von insgesamt zwölf im vergangenen Jahr hinzugekommene Mitglieder, wurden offiziell im Verein begrüßt und mit der Kolping-Vereinsnadel ausgestattet.
Der Erlös der letztjährigen Weihnachtsbaumaktion wurde der Katholischen öffentlich Bücherei unseres Dorfes, als finanzielle Unterstützung, zur Verfügung gestellt. Thomas Gäken übergab den Scheck in Höhe von 300 EURO an die Leiterin der Bücherei Gabi Roosmann, die sich für die Zuwendung bedankte.
Eine Abordnung des "Chor im Takt" unter der Leitung von Karin Freese trug Adventslieder und Gedanken zur Vorweihnachtszeit vor. Die Anwesenden bedankten sich mit Applaus für die besinnliche und sehr schöne Darbietung.
Der Vorstand bedankt sich für die positive Resonanz der zahlreich erschienen Mitglieder der Kolpingfamilie Spahnharrenstätte.
Foto+Text: Thomas Wigbers


Abschied in den Ruhestand

Nach über 40-jähriger Tätigkeit in der Kindertagesstätte St. Johannes d.T. wurde Frau Wigbers, am letzten Arbeitstag vor den Weihnachtsferien, in den Ruhestand verabschiedet.
Viele ihrer Wegbegleiter hatten sich an diesem Tag die Zeit genommen, um sich persönlich von Frau Wigbers zu verabschieden. Anstatt einer offiziellen Verabschiedung hatte Frau Wigbers zu einer gemütlichen Kaffeetafel eingeladen. Laut eigener Aussage wäre sie damals ganz einfach gekommen und wolle nun auch ganz einfach gehen. Pastor Horstmann und Wilhelm Stevens als Träger der KiTa, ebenso wie Reinhard Timpker waren der Einladung gerne gefolgt und bedankten sich für ihre langjährige Verbundenheit mit der Kirchengemeinde St. Johannes d.T. und dem örtlichen Kindergarten.
Das Kollegium und die Elternvertreter wünschten Frau Wigbers alles erdenklich Gute für den verdienten Ruhestand.
Text: Bernd Kerßens


* * * Bitte Termine 2018 melden! * * *