2018 Archiv

archivierte Berichte 2018

Forst- und Gartentechnik Steenken sponsert Trikos

Die Fa. Forst- und Gartentechnik Steenken, Spahnharrenstätte, sponsort der D-Jugend Mannschaft des SV DJK GW Spahnharrenstätte einen Satz neue Trikots.
Im Rahmen der Übergabe bedankten sich die Trainer Christian Pülsken und Ingo Jaeger bei dem Firmeninhaber Hubert Steenken mit einem Präsentkorb für die tolle Unterstützung.
In den neuen Triokos hofft die Mannschaft auf eine erfollgreiche Saison.

Basargruppe spendet 3.000 €

Mit einem Gesamterlös von 3.000 € kann die Basargruppe der Frauengemeinschaft Spahnharrenstätte auch in diesem Jahr verschiedene Projekte unterstützen.

Durch den Verkauf von Kaffee und Kuchen beim Erntedankfest und durch den schon traditionellen Adventsbasar in Lüns Hus konnte dieser erfreulich hohe Betrag erzielt werden.

Den Erlös erhalten anteilig der Verein Sögeler Hospiz e.V.,  über Pater George das Indienprojekt, das Institut St. Bonifatius Detmold (Projekt Guatemala), der Verein „Gebt Ihr Ihnen zu Essen e.V.“ und der Förderverein TILAPIA Emsland e.V.

Weihnachtsbaumaktion

Die Teilnahme- und Spendenbereitschaft der Spahnharrenstätter war in diesem Jahr riesig.
Die fleißigen Helfer der Kolpingfamilie hatte alle Hände voll zu tun, um alle Weihnachtsbäume einzusammeln.
Ohne die Unterstützung durch die Bereitstellung von Treckern und Anhängern wäre die Aktion nicht möglich. Daher bedankt sich die Kolpingfamilie bei allen Unterstützern und Helfern der Weihnachtsbaumaktion 2018.
Der Erlös wird im Laufe dieses Jahres einem gemeinnützigen Projekt in Spahnharrenstätte zur Verfügung gestellt.

Spendenübergabe an den Förderverein Grundschule und Kita St. Johannes Spahnharrenstätte e. V.

Eine tolle Spende in Höhe von 888,00 EUR durfte der Chor im Takt an  Michael Wigbers, den 1. Vorsitzenden
des Fördervereins Grundschule und Kita St. Johannes Sph. e.V., überreichen.
Das Geld stammt aus einer Sammlung beim Adventskonzert vom dritten Adventssonntag letzten Jahres.
Mitwirkende bei diesem Konzert waren die Schützenkapelle Spahnharrenstätte, sowie die 3. und 4. Klasse der
Grundschule und der Chor im Takt.
Die Spende wird zur Realisierung des Projektes „Soccerfeld“ auf dem Schulhof eingesetzt.

„Kleine Künstler ganz groß“

Unter dem Motto „Kleine Künstler ganz groß“ feierte die Kindertagesstätte St. Johannes der Täufer am 27. Januar 2018 mit allen Kinder und ihren Eltern ein „Künstlerfest“ im Lüns Hus in Spahnharrenstätte.
Dieses Fest bildete den Abschluss zum Jahresthema der Kita: Wir sind Künstler.
Ein ganzes Jahr haben die Kinder der Einrichtung sich mit dem bunten Thema Kunst befasst. Unteranderem haben sie Farbtechniken kennengelernt aber auch berühmte Werke von Monet oder Hundertwasser nachgestellt.
Mit einem bunten Bühnenprogramm für die Eltern startete die Feierlichkeit in Lüns Hus, anschließend konnten sich alle über ein wunderschönes Küchenbuffet freuen. 
Ein Highlight war die große Kunstversteigerung. Vertreter des Elternbeirats versteigerten einige Kunstwerke der Kinder an die Gäste. Dazu gehörten drei gestaltete Spundwände für den Garten und drei große Bilder auf Leinwänden. Der Erlös dieser Versteigerung lag bei 615€. In Form eines Schecks wurde dieser Erlös dem Förderverein Grundschule und Kindergarten e.V. für das Projekt „Soccerfeld“ gespendet.
Den Abschluss der Feier bildete schließlich die große Kunstausstellung im Kindergarten. Hier konnten alle Kunstwerke des vergangenen Kindergartenjahres bewundert werden. Das Künstlerfest fand großen Anklang. Allen Helfern gilt ein großes Dankeschön.
Text: Kindergarten Spahnharrenstätte

Generalversammlung der Schützenkapelle Spahnharrenstätte

 Am 23.03.2018 fand die diesjährige Generalversammlung der Schützenkapelle Spahnharrenstätte statt.
Unter anderem wurden einige Musiker für ihre langjährige und treue Mitgliedschaft geehrt.  Ein Teil der Ehrungen wurde bereits auf dem Konzert am 17.03.18 vorgenommen.
Die Kapelle, die derzeit aus ca. 50 aktiven Musikern besteht, blickte auf der Generalversammlung auf das Jahr 2017 zurück, in dem viele Termine absolviert wurden. Einige Schützenfeste (Höhepunkt wieder das eigene Schützenfest), aber auch kirchliche Anlässe und Auftritte, sowie diverse Hochzeiten und Geburtstage von Förderkreismitgliedern prägten das Jahr.
Auch begannen die Vorbereitungen auf das erfolgreich absolvierte Konzert. 
Derzeit befinden sich 29 Kinder in der Ausbildung, sodass der musikalische Nachwuchs gesichert ist.
Es ergaben sich zudem personelle Veränderungen im Vorstand. So verließ Claudia Jansen nach 9jähriger Vorstandsarbeit, davon 2 Jahre als Jugendwartin, den Vorstand. Dieser bedankte sich bei ihr für die ausgezeichnete Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen. Die Nachfolge übernimmt Anja Meiners aus Ostenwalde. 
Folgende Musiker wurden geehrt:
10 Jahre    
Tanja Baalmann
Hannes Beusing
Jennifer Gäken
Carla Henschel
Andrea Konen
20 Jahre
Rita Abeln
Helmut Benten
Maria Donhauser     
Carolin Gäken
15 Jahre   
Heinrich Becker
Claudia Jansen    
Christoph Lünswilken
25 Jahre
Helmut Meyer
Wilhelm Meyer
Claudia Jansen    
Christoph Lünswilken   
Laura Lünswilken
Verena Meyer    
Christian Pülsken 
 30 Jahre
Bernhard Deters
Text: Andrea Konen

25 Jahre  als Angestellter beim Bauhof der Gemeinde Spahnharrenstätte!

BM Reinhard Timpker und die Mitglieder des Verwaltungsausschusses, Wilfried Meyer und Bernhard Oldopp nahmen dies zum Anlass, Gerhard Grave für seine verantwortungsbewusste, vorausschauende und engagierte Arbeit zum Wohle des Dorfes den herzlichsten Dank auszusprechen. Auch seine Ehefrau Brigitte erhielt einen Blumenstrauß. 

Text:Gemeinde

Ganz in Weiß hieß es am 18.05.18, als die kfd Spahnharrenstätte zum „Diner en Blanc“ einlud.

ie Idee, weiß gekleidet an weiß dekorierten Tischen in französischen Ambiente zusammenzukommen und gemeinsam den Abend zu verbringen, stammt aus Paris und wird mittlerweile in vielen Städten durchgeführt.

Bei einem gemeinsamen Picknick versammelten sich über 30 Frauen aus Spahnharrenstätte unter dem Brink am Kreisverkehr. Die bereit stehenden weiß geschmückten Tische waren rasch mit weißem Geschirr und mitgebrachten Köstlichkeiten eingedeckt.

Dann ging es zu Tisch und alle genossen das gemütliche Beisammensein unter freiem Himmel.
Die eine oder andere kuschelte sich später zwar noch in eine mitgebrachte Decke, aber alle Teilnehmer waren sich einig: „Mal etwas Anderes und wunderschön“.
Text: Marion Gövert

Bücherei geschlossen bis 15.08.